Salon D # 1. Gutes Morgen! Eine Premiere.

Machen, was ansteht. Leben im Hier und Jetzt: Das ist schön und gut. Aber wie wäre es mal damit, über den Tellerrand des „Jetzt“ hinauszuschauen? Nicht das „jetzt gerade Machbare“ zur einzigen Handlungsmaxime zu erklären – sondern mit eigenen Entwicklungen Gesellschaft und Umwelt positiv zu beeinflussen? Einige Designer, Entwickler und Erfinder und andere Innovatoren arbeiten heute daran, dass unsere Zukunft ein „gutes Morgen“ werden kann. Mit welch spannenden Ideen, Positionen und Entwicklungen, das erlebten wir im Salon D: Gutes Morgen wünschten wir  zu seiner allerersten Ausgabe und Premiere. Zu Gast waren Zukunftsgestalter aus Design, Wirtschaft und Wissenschaft, ein hochkarätiges Panel von Vor- und Querdenkern im Dialog untereinander – und im Dialog mit euch, unserem Publikum.

Moderation: Jörg Zimmermann (Designpublizist)  

Salon D # 1. Gutes Morgen! Eine Premiere.

Doing what needs doing. Life in the here and now: all of that is fair enough – but what about looking a bit further ahead than „now“? Not just taking „what can be done now“ as the only guideline for acting, but positively influencing society and the environment with one’s own ideas? Certain designers, developers and inventors, as well as other innovators, are working today to ensure our future is a positive one. What ideas, opinions and developments do they have in store for us? We’ll find out at Salon D – we wish everyone who attends our very first issue and premiere a positive future [Gutes Morgen]. Futurologists from the worlds of design, economics and science are invited as guests, a top-class panel of forward thinkers and mavericks talking both amongst themselves and with you, our audience.

Salon D # 1. Programm + Gäste am 16.01.2014