ENGLISH ↓

 

Allgemeine Vertragsbedingungen der dreiform GmbH

 

1. Anwendungsbereich

Die nachfolgenden Vertragsbedingungen sind Bestandteil aller zwischen dreiform und dem Auftraggeber  abgeschlossenen Vereinbarungen. Sie sind integraler Bestandteil aller Angebote der dreiform GmbH und werden mit der Annahme des Angebotes Vertragsinhalt.

 

2. Vertragsleistungen

2.1 Der Umfang der von dreiform geschuldeten Leistungen (nachfolgend „Vertragsleistungen“), alle baulichen, technischen, inhaltlichen Anforderungen an die Vertragsleistungen (einschließlich Materialbeschaffenheiten), zugesicherte Eigenschaften und Beschaffenheitsvereinbarungen sind in dem Angebot und einem ggf. gesondert erstellten Leistungsverzeichnis abschließend definiert. Leistungen, die darin nicht ausdrücklich definiert sind, sind von dreiform nicht geschuldet.

Änderungen und Ergänzungen hinsichtlich der Art und des Umfangs der vereinbarten Vertragsleistungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit einer schriftlichen Vereinbarung (vgl. Ziffer 4).

2.2 Bei der Erstellung von Entwürfen für Grafiken, Skizzen, Bilder, Filme, Texte sowie für räumliche  Elemente, Möblierungen, Exponate und Interfaces etc. gilt jeweils eine Korrekturschleife als vereinbart. Zusätzliche Korrekturen werden, wenn sie nicht von dreiform zu vertreten sind, je nach Aufwand gesondert vergütet und in Rechnung gestellt.

 

3. Vertragsbestandteile

Grundlage der vertraglichen Zusammenarbeit sind das schriftliche Angebot von dreiform, diese Allgemeinen Vertragsbedingungen sowie die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

Zusätzliche Vereinbarungen sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich in dem Angebot von dreiform genannt worden sind oder dreiform ihrer Einbeziehung ausdrücklich und schriftlich bestätigt hat.

Entgegenstehende Allgemeine Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsbestandteil.

 

4. Leistungsänderungen

dreiform wird Änderungs- und Ergänzungsanordnungen des Auftraggebers umsetzen, sobald dieser hierzu einen verbindlichen Auftrag erteilt hat. Die hierdurch verursachten Mehrkosten und der zeitliche Mehraufwand sind nach vorhergehender Vereinbarung gesondert zu vergüten. Dies gilt insbesondere für Änderungen und Ergänzungen, die a) von den vereinbarten Vertragsleistungen nach Art und Umfang abweichen, b) sich auf bereits abgenommene (Teil-)Leistungen beziehen oder c) (Teil-) Leistungen betreffen, die dem Auftraggeber zur Abnahme vorliegen und noch nicht abgenommen worden sind, obwohl die Voraussetzungen hierfür vorliegen.

dreiform wird alle Änderungs- und Ergänzungsanordnungen des Auftraggebers sorgfältig prüfen und ihm die mit der Umsetzung der Anordnungen verbundenen Kosten in Form eines Angebotes mitteilen. Dem Auftraggeber steht es sodann frei, dreiform mit der Ausführung der angebotenen Änderungen und Ergänzungen zu beauftragen.

 

 5. Ausführungsfristen

dreiform erbringt die vertragsgegenständlichen Leistungen gemäß dem vereinbarten Projektzeitplan, ansonsten innerhalb angemessener Frist. Änderungen der vereinbarten Leistungstermine bedürfen  einer einvernehmlichen Regelung.

 

6. Mitwirkungspflichten des Auftraggebers

6.1 Der Auftraggeber ist verpflichtet, dreiform bei der Erbringung der vereinbarten Leistungen im notwendigen Ausmaß nach besten Kräften zu unterstützen und in seiner Betriebs- und Risikosphäre alle zur ordnungsgemäßen Auftragsdurchführung erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen, insbesondere die ihm obliegenden Mitwirkungspflichten vollständig und rechtzeitig zu erfüllen.

6.2 Die Mitwirkungspflicht des Auftraggebers beinhaltet, vorbehaltlich abweichender Regelungen im Einzelfall, folgende Leistungen:

  • Bereitstellung sämtlicher Leistungen, die in den Vertragsbestandteilen entsprechend vermerkt sind (z.B. „bauseitig“/ “customer content“)
  • Muster und Produkte in der für die Ausführung notwendigen Qualität und Quantität
  • sämtliche für die Projektdurchführung notwendigen Inhalte, Daten, Muster, Vorlagen, Logos, Bilder, Texte, Filme, Töne, Claims, Überschriften, Exponate, produkt- und unternehmensbezogene und sonstige Informationen (nachfolgend „Materialien“ genannt) unentgeltlich, in geeigneter Form und Qualität (z.B. Auflösung) gemäß den Ausführungsfristen zur Verfügung stellen,
  • alle nach dieser Vereinbarung gelieferten und übereigneten Gegenstände (Hard- und Software) innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Ablieferung  zu untersuchen und etwaige Mängel schriftlich gegenüber dreiform zu rügen
  • alle zur Abnahme und Freigabe vorgelegten Entwürfe, Vorschläge und sonstigen (Teil) Leistungen innerhalb angemessener Frist zu prüfen und
  • etwaige Änderungs- und Korrekturwünsche innerhalb angemessener Frist  und mit geeigneten Erläuterungen schriftlich mitzuteilen.

6.3 dreiform kommt mit der Erfüllung seiner Leistungspflichten nicht in Verzug, soweit eine verspätete oder unterlassene Mitwirkung des Auftraggebers hierfür mitursächlich ist. Bei Verzögerungen in der Erbringung einzelner Vertragsleistungen aufgrund unterbliebener oder verspäteter Mitwirkungsleistungen des Auftraggebers bleibt der Vergütungsanspruch von dreiform und seine Fälligkeit unberührt.

 

7. Material des Auftraggebers

7.1 Für alle Materialien und Leistungen, die der Auftraggeber dreiform zur Vertragsdurchführung zur Verfügung stellt, übernimmt dreiform keine Haftung. Der Auftraggeber garantiert, dass diese Materialien und Leistungen frei von Rechten Dritter sind und ihre Nutzung und Bearbeitung durch dreiform keine Rechte Dritter verletzt. Der Auftraggeber stellt dreiform insoweit von allen Ansprüchen Dritter frei und wird dreiform den hieraus resultierenden Schaden, einschließlich der Kosten für die Rechtsverteidigung, erstatten.

7.2 dreiform ist nicht verpflichtet, die von dem Auftraggeber übergebenen Materialien und sonstige Informationen auf ihre Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder auf Rechte Dritter hin zu überprüfen.

 

 8. Abnahme

dreiform wird die Fertigstellung der vertraglichen (Teil-)Leistungen anzeigen und zur Abnahme vorlegen. Die Abnahme von in sich abgeschlossenen Teilleistungen (z.B. Planungsunterlagen, Gestaltungsentwürfe, Designs, redaktionelle Inhalte, Texte, Filme etc.) ist jederzeit möglich. Sofern der Auftraggeber Leistungen bzw. Teilleistungen, die ihm von dreiform zur Abnahme vorgelegt worden sind, nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Ablieferung widerspricht oder Änderungswünsche mitteilt, gilt dieses Schweigen als Abnahme.

 

9. Zahlungsbedingungen

9.1 Sämtliche angebotenen Preise verstehen sich, soweit nicht anders angegeben, in Euro sowie zuzüglich der jeweils geltenden Mehrwertsteuer. Künstersozialabgabe (KSK), Zölle oder sonstige, auch nachträglich entstehende Abgaben, werden dem Auftraggeber berechnet und sind von diesem zu tragen.

9.2 Rechnungen sind 10 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

9.3 Alle beweglichen Gegenstände, Einbauten sowie alle Nutzungs- und Gewerblichen Schutzrechte an den Vertragsleistungen verbleiben bis zur vollständigen Zahlung des vereinbarten Gesamtpreises (inkl. Mehrkosten) im Eigentum von dreiform.

 

10. Gewährleistung

10.1 Soweit die Vertragspartner keine abweichende Regelung treffen, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Die gesetzlichen Verjährungsfristen für Mängelansprüche betragen ein Jahr für Möbel, Einbauten, Installationsarbeiten, Software und sechs Monate für Leuchtmittel; für alle übrigen Leistungen gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

10.2 Für die Beauftragung von Individual-Software gilt zusätzlich Folgendes: dreiform gewährleistet, dass die vertragsgegenständliche Software und Dokumentation im Zeitpunkt der Abnahme den geltenden gesetzlichen Bestimmungen entsprechen und nicht mit Fehlern behaftet sind, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem üblichen und zu dem in diesem Vertrag vorausgesetzten Gebrauch aufheben oder nicht unerheblich mindern. Bei leichten Mängeln kann dreiform wahlweise eine vorläufige Umgehungslösung (sog. work-around) zur Verfügung stellen und den Mangel innerhalb angemessener Frist später endgültig beseitigen. Schlägt die Nachbesserung von dreiform mehr als zwei Mal fehl, kann der Auftraggeber vom Vertrag im Hinblick auf die Softwareerstellung und die damit im Funktionszusammenhang stehende sonstigen Leistungskomponenten zurücktreten oder die Vergütung für diese Teilleistung herabsetzen. In Fall des Rücktritts fallen sämtliche diesbezügliche Nutzungsrechte an dreiform zurück. Die übrigen – davon trennbaren – Vertragsbestandteile bleiben hiervon unberührt.

 

11. Haftung

11.1 dreiform haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung von dreiform, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden.

11.2 Für sonstige Schäden, die nicht von Satz 1 erfasst werden, wird die Haftung für leicht fahrlässiges Verhalten von dreiform, seiner gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden beschränkt. Dies gilt nicht für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf.

 

 12. Nutzungsrechte

12.1 Sämtliche im Rahmen der angebotenen Leistungen von dreiform erstellten Konzepte, Entwürfe Skizzen, Zeichnungen, Planungen sowie Grafik- Bild-,  Animations- und Film-Produkte, Programmierungen, Dateien und Interface-Lösungen unterliegen den geltenden Urheberrechtsgesetzen und sind Eigentum von dreiform.

Die Verwendung der von dreiform mit dem Ziel des Vertragsabschlusses vorgestellter oder überreichter Arbeiten und Leistungen (z.B. Präsentation) bedarf der vorherigen Zustimmung von dreiform; dies auch dann, wenn die Arbeiten und Leistungen nicht urheberrechtlich schutzfähig sind.

Das Gleiche gilt auch für die Verwendung dieser Arbeiten und Leistungen in geänderter oder bearbeiteter Form sowie für die Verwendung der den Arbeiten und Leistungen zugrundeliegenden Ideen, sofern diese in den bisherigen Werbemitteln des Auftraggebers keinen Niederschlag gefunden haben. In der Annahme eines etwaigen Präsentations-Honorars liegt keine Zustimmung zur Verwendung unserer Arbeiten und Leistungen.

12.2 dreiform räumt dem Auftraggeber an den Vertragsleistungen sämtliche erforderlichen Nutzungsrechte als einfache Rechte zeitlich unbefristet ein, soweit diese für die Nutzung der Vertragsleistung für den dafür  vereinbarten Zweck erforderlich sind. Abweichende Vereinbarungen sind im Einzelfall möglich. Sie bedürfen der Schriftform und müssen den Nutzungsumfang ausdrücklich beschreiben.

12.3 Hinsichtlich einer von dreiform zu beschaffenden Standard-Software (u.a. Betriebssystem,  Content Management System) räumt dreiform der Auftraggeber sämtliche Nutzungsrechte ein, die dreiform von dem Hersteller/Vertrieb der Standard-Software als übertragbare Rechte erhalten hat.

12.4 Hinsichtlich einer von dreiform zu erstellenden Individual-Software erwirbt der Auftraggeber mit der vollständigen Zahlung der vertraglich vereinbarten Vergütung das Recht, die Software zu nutzen, insbesondere zu speichern und öffentlich vorzuführen.

12.5 Eine Nutzung der Vertragsleistungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland bedarf in jedem Fall der Zustimmung von dreiform.

12.6 dreiform gewährleistet, dass die nach diesem Vertrag erbrachten Vertragsleistungen frei von Rechten Dritter sind und der Gebrauch dieser Leistungen durch den Auftraggeber keine Rechte Dritter verletzt. Sofern durch die vertragsgemäße Nutzung der Leistung gleichwohl Rechte Dritter verletzt werden, stellt dreiform den Auftraggeber von allen berechtigten Ansprüchen Dritter frei. Hierzu zählen auch die erstattungsfähigen Kosten der Rechtsverteidigung.

12.7 Von der Rechteübertragung ausgenommen sind die Rechte an vorbestehenden Werken (z.B. Programmbibliotheken, Open Source Software etc.), die dreiform in Erfüllung seiner Leistungspflicht einsetzt.  Soweit die Vertragspartner den Ausschluss von vorbestehenden Werken nicht ausdrücklich und schriftlich vereinbaren, steht dreiform ihre Verwendung frei. Dreiform wird  den Auftraggeber auf den Einsatz solcher Werke hinweisen.

 

13. Werbung

dreiform ist berechtigt, nach Abschluss des Projektes in seiner internen und externen Unternehmenskommunikation (z.B. Präsentationen, Broschüren, Internetseite) und seinen Werbemitteln in dem gebotenen Umfang auf die Zusammenarbeit der Vertragspartner unter Verwendung von Firmen- und Produktnamen hinzuweisen.

 

 14. Gerichtsstand

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten ist Köln. Das Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

15. Disclaimer

15.1 Verantwortlich für dieses Informationsangebot ist der Herausgeber. Die Informationen auf dieser Website wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Druch die bloße Nutzung dieser Website kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen Nutzer und Anbieter/Herausgeber zustande.

15.2. Der gesamte Inhalt dieser Website unterliegt dem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Wiedergabe des Inhalts oder von Teilen des Inhalts ist untersagt. Wegen einer Erlaubnis zur Nutzung des Inhalts wenden Sie sich bitte an den Herausgeber.

15.3. Soweit von dieser Website auf andere Websites Links gelegt sind, wird darauf hingewiesen, dass keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten besteht und sich deren Inhalt nicht zu Eigen gemacht wird. Dies gilt für alle auf dieser Seite ausgebrachten externen Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Werbemittel (z.B. Banner, Textanzeigen, Videoanzeigen) führen. Für verlinkte Seiten gilt, dass rechtswidrige Inhalte zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar waren. Die Links werden regelmäßig auf rechtswidrige Inhalte überprüft und bei Rechtsverletzungen unverzüglich entfernt.

 

Stand: März 2016

General Terms and Conditions of dreiform GmbH

 

1. Scope

The following Terms and Conditions are part of all contracts concluded between dreiform and the customer. They are an integral part of all offers of dreiform GmbH and become an integral part of the contract upon acceptance.

 

2. Contractual Services

2.1 The scope of the services owed by dreiform (hereinafter ‘contractual services’) and all structural, technical, substantive specifications concerning the contractual services (including material properties), warranted characteristics and agreements concerning the nature and quality are conclusively defined in the offer and, if necessary, in separate service specifications. Any services not specifically defined therein are not owed by dreiform.

Any changes and supplements with regard to the type and scope of the agreed contractual services require a written agreement to be effective (see clause 4).

2.2 In creating designs for graphics, sketches, photos, films, texts and for spatial elements, furnishings, exhibits and interfaces etc., one correction shall be deemed to be agreed. Additional corrections, for which dreiform is not responsible, shall be paid and invoiced separately according to the time required.

 

3. Contract Components

The contractual relationship is based on the written offer of dreiform, these General Terms and Conditions as well as the relevant statutory provisions.

Additional agreements are only binding if they have been expressly mentioned in the offer of dreiform or if dreiform has expressly confirmed their inclusion in writing.

Any conflicting General Terms and Conditions of Business or Purchasing of the customer shall not become part of the contract.

 

4. Change in Services

dreiform will implement any requests of the customer for changes and supplements as soon as the customer has issued a binding order to do so. The resulting additional costs and the extra time shall be remunerated separately by prior arrangement. This particularly applies to changes and additions which a) deviate from the agreed contractual services in terms of type and scope, b) relate to (partial) services already approved or c) relate to (partial) services that have been submitted to the customer for approval but have not yet been approved although the conditions for approval are satisfied.

dreiform will carefully examine all requests for changes and additions of the customer and will inform him of the costs associated with their implementation in the form of an offer. The customer is then free to order the changes and additions offered by dreiform.

 

5. Deadlines for Completion

dreiform provides the contractual services according to the agreed project schedule, or within a reasonable time. Any changes to the agreed performance deadlines require a mutually agreed regulation.

 

6. Customer’s Duty to Cooperate

6.1 The customer is obliged to assist dreiform in the performance of the agreed services to the extent necessary and to the best of his abilities and to create all conditions within his sphere of control and risk that are required to properly perform the contract, and in particular to fulfil his duties to cooperate fully and on time.

6.2 Subject to other regulations in individual cases, the customer’s duty to cooperate consists of the following services:

  • providing all services marked as such in the contract specifications (e.g. ‘provided by customer’/ ‘customer content’)
  • providing samples and products in the quality and quantity necessary for the implementation
  • providing all content, data, samples, templates, logos, images, text, films, sounds, claims, headings, exhibits, product and company-related and other information (hereinafter referred to as „materials“) necessary for the implementation of the project free of charge and in a suitable form and quality (e.g. resolution) in accordance with the deadlines for completion,
  • inspecting all items (hardware and software) delivered and handed over under the contract within 14 days of delivery and notifying dreiform of any defects in writing
  • examining all drafts, proposals and other (partial) services submitted for acceptance and approval within a reasonable period of time and
  • communicating any requests for changes and corrections in writing within a reasonable time and with appropriate explanations.

6.3 dreiform shall not be in default of performance if a delay in cooperation or failure to cooperate on the part of the customer is partly responsible for this. In case of delays in the provision of individual contractual services due to non- or late cooperation of the customer, any claims for payment of dreiform and the due date shall remain unaffected.

 

7. Materials of the Customer

7.1 dreiform assumes no liability for any materials and services provided by the customer to dreiform for the performance of the contract. The customer warrants that these materials and services are unencumbered by third-party rights and that their use and processing by dreiform does not infringe any third-party rights. In this respect the customer shall indemnify and hold dreiform harmless from any third-party claims and shall reimburse dreiform for any resulting damages including the cost of a legal defense.

7.2 dreiform is not obliged to check the materials and other information provided by the customer for completeness, accuracy or third-party rights.

 

8. Acceptance

dreiform will give notice of the completion of the (partial) services and submit these for approval. The acceptance of self-contained partial services (e.g. planning documents, draft designs, designs, editorial content, texts, films, etc.) is possible at any time. Should the customer fail to object or fail to request changes to the services or partial services presented to him by dreiform for acceptance within 14 days after submission, such silence shall be considered acceptance.

 

9. Payment Terms

9.1 Unless stated otherwise, all prices quoted are in Euro and exclusive of the applicable VAT. Any social security contributions for artists (Künstersozialabgabe – KSK), duties or other charges, even if arising retroactively, shall be charged to the customer and must be borne by him.

9.2 Invoices are payable without deduction within 10 days after the date of the invoice.

9.3 All moving objects, installations and all rights of use and industrial property rights to the contractual services remain the property of dreiform until full payment of the agreed total price (incl. additional costs).

 

10. Warranty

10.1 Unless the parties agree otherwise, the statutory warranty provisions shall apply. The limitation period for claims of defect is one year for furniture, fixtures, installation services and software, and six months for lamps; for all other services, the statutory limitation periods shall apply.

10.2 In addition, the following applies for the commissioning of customized software: dreiform warrants, that at the time of acceptance the contractual software and documentation comply with the applicable statutory provisions and are not affected by errors that negate or significantly reduce the value or suitability of the software for the usual and presupposed use under this contract. In case of minor deficiencies, dreiform can optionally provide a provisional solution (so-called workaround) and ultimately eliminate the defect within a reasonable period at a later time. Should dreiform fail to remedy the deficiency on more than two occasions, the customer may withdraw from the contract with regard to the software development and other contract components associated with such development or reduce the remuneration for this part of the service. In case of withdrawal, all rights of use in this regard shall revert to dreiform. All other – separable – elements of the contract shall remain unaffected.

 

11. Liability

11.1 dreiform is liable in accordance with statutory provisions for injury to life, limb or health that is based on a culpable breach of duty on the part of dreiform, its legal representatives or agents, as well as for damages covered under the Product Liability Act.

11.2 For all other damages not covered under 11.1, liability for slightly negligent behavior of dreiform, its legal representatives or agents shall be limited to the typical and foreseeable damage. This shall not apply to a breach of duty, the fulfilment of which enables the proper performance of the contract in the first place and compliance with which the customer may regularly rely on.

 

12. Rights of Use

12.1 All concepts, designs sketches, drawings, plans and graphic, image, animation and film products, programming, files and interface solutions created by dreiform within the scope of the services offered are subject to the applicable copyright laws and are the property of dreiform. Any use of the work and services presented and submitted by dreiform with the aim of concluding the contract (e.g. presentations) shall require the prior approval of dreiform, even if the work and services are not protected by copyright.

The same applies to the use of these works and services in altered or edited form, as well as to the use of the ideas underlying the work and services, provided that they have not been reflected in the recent advertising media of the customer. Any acceptance of a possible presentation fee shall not constitute consent to the use of our work and services.

12.2 dreiform grants the customer all necessary rights of use to the contractual services as non-exclusive rights for an indefinite period to the extent necessary to use the contractual services for the agreed purposes. Deviating agreements are possible in individual cases. Such agreements must be concluded in writing and must specifically describe the scope of use.

12.3 With regard to any standard software to be procured by dreiform (among others, operating system, content management system) dreiform shall grant the customer all rights of use which dreiform obtained from the manufacturer/distributor of the standard software as transferable rights.

12.4 With regard to any customized software to be developed by dreiform, the customer acquires the right to use the software, and in particular to store and present it in public, upon full payment of the contractually agreed fee.

12.5 Any use of the contractual services outside the Federal Republic of Germany shall always require the approval of dreiform.

12.6 dreiform warrants that the services provided under this contract are unencumbered by third-party rights and that the use of these services by the customer does not infringe any third-party rights. Should the contractual use of services nevertheless infringe the rights of third parties, dreiform shall indemnify and hold the customer harmless from all legitimate third party claims. This also includes all reimbursable legal defense costs.

12.7 Excluded from the transfer of rights are the rights to pre-existing works (e.g. libraries, open source software, etc.) which dreiform uses in the performance of its duties. Unless the parties expressly agree on the exclusion of pre-existing works in writing, dreiform is free to use these works. dreiform will inform the customer of the use of such works.

 

13. Advertising

After completion of the project, dreiform is entitled to refer to the cooperation of the parties and use company and product names in its internal and external corporate communications (e.g. presentations, brochures, website) and in its advertising materials to the extent necessary.

 

14. Place of Jurisdiction

Place of performance and exclusive place of jurisdiction for any disputes shall be Cologne. The legal relationship between the parties shall be exclusively governed by the laws of the Federal Republic of Germany.

 

15. Disclaimer

15.1 The publisher is responsible for this information. The information on this website has been compiled with great care. Nevertheless, no guarantee can be given for the correctness and completeness of the information. For this reason, any liability for damages in connection with the use of the information provided shall be excluded. The mere use of this website does not give rise to any contractual relationship between user and provider/publisher.

15.2. The entire content of this website is subject to copyright. Any unauthorized use, reproduction or copying of the contents or parts of the content is prohibited. Please contact the publisher for permission to use the content.

15.3. Insofar as this website contains links to other websites, it should be noted that we have no influence on the design and content of the linked websites and that we do not subscribe to their content. This applies to all external links on this website and to all contents of the pages linked through advertising media (for example, banners, text ads, video ads). We could not recognize any illegal content on the linked pages at the time the links were established. The links are regularly checked for illegal content and immediately removed in case of infringements.

 

As of: March 2016